1. WEBELABEL MIT LASERCUT

Mit einem Laser-Cut lassen sich Weblabel in individuelle Form bringen und heben diese optisch noch stärker hervor. Das geformte Weblabel wird rundum auf die Textilie genäht. Die Formgebung eignet sich ab Label-Größen von ca. drei mal drei Zentimetern.

2. SCHLAUFENLABEL AUS WEBSTOFF

Gewebte Schlaufenlabels sind beidseitig bedruckbar und eignen sich optimal für Wendehauben, Knopfleisten oder den Saum eines T-Shirts. Sie bieten mehr Platz für Logos und oder Zusatztexte, wie zum Beispiel Webadressen, und werden mit nur einer Naht fixiert.

3. FLACHES WEBELABEL

Die einseitig beschrifteten Weblabels ohne Faltung sind entweder rechteckig oder quadratisch und werden flach und rundum auf die Textilie genäht. Die Farben des Labels sind individuell wählbar.


zurück zur Übersicht